Kurz erklärt: Die Fastenzeit

von Riccardo Khoyi

Die Fastenzeit ist eine Zeit, die zwischen der Fastnacht und Ostern liegt. Sie ist eine Zeit, um nachzudenken und sich auf Osternvorzubereiten, durch das Verzichten auf unnötige Dinge, wie Süssigkeiten oder Fleisch. Die Fastenzeit dauert 40 Tagen, weil die Sonntage nicht mitgezählt sind. Man beginnt am Aschermittwoch und hört am Karsamstag mit dem Fasten auf. Die Höhepunkte der Fastenzeit sind Aschermittwoch, die Freitage, an denen man auf Fleisch verzichten kann und der Karfreitag, an dem man auch weniger essen sollte. Man kann während der Fastenzeit aber auch auf etwas anders verzichten.

Fasten, wie geht das?

Es gibt verschieden Möglichkeit, jeder Mensch kann für sich selbst entscheiden, wie er die Fastenzeit gestaltet. Am wichtigsten ist es, dass man nachdenkt, was für einen selbst ein Luxus ist und sich dann darauf konzertiert, darauf zu verzichten. Man sollte mit der Basis anfangen, wie auf Fleisch am Freitag zu verzichten oder 40 Tage lang keine Süssigkeiten zu essen. Dann kann man auch mit dem Verzichten auf das Mittagessen am Aschermittwoch und am Karfreitag weitermachen. Man braucht nur Fantasie und schon findet man verschiedene Möglichkeiten.

Was bringt eigentlich fasten?

In der Bibel steht, dass Jesus sich 40 Tage lang in die Wüste zurückgezogen und nichts gegessen sowie getrunken hat, danach hat er für uns gelitten und uns ein grosses Geschenk damit gemacht; deshalb sollten wir auch selbst Hunger spüren und ein bisschen leiden. Damit werden das Herz, sowie die Gedanken, wieder frei. Es ist nicht einfach, zu etwas Nein zu sagen, aber wir wohnen in einem Land, das sehr reich ist und in dem vieles für uns selbstverständlich ist.

30% fasten an der Stiftsschule

In der Stiftsschule Einsiedeln fasten fast 30% der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrer, die an einer Umfrage teilgenommen haben. Viele nutzen die Möglichkeit der Suppe für Namwala am Freitag. Mit einer Suppe verzichtet man auf eine grosse Mahlzeit und der Erlös kommt der Partnerschule in Sambia zugute.

Dieses Jahr wird von P. Cyrill und mir auch eine Challenge durchgeführt. Wir beiden lieben sehr Fleisch und haben uns entschieden, dass wir nur drei Mal pro Woche während die Fastenzeit Fleisch essen werden.  https://join-my-challenge.ch/stift-00650/ .

Die Fastenzeit dauert noch 20 Tagen. Möchtest Du ab jetzt noch mitmachen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: